Tonia Maria Zindel

Schauspielerin

Rolle:
Vorsitzende
des Ethikrates
IMG_6464_edited.jpg

Tonia Maria Zindel wuchs im Engadin auf und besuchte das Gymnasium in Chur und Madrid, lebte und arbeitete unter anderem in Zürich, München, Hamburg, Wien und Berlin.

Schon früh fand sie zur Schauspielerei, bereits während ihrer Ausbildung an der Schauspielakademie Zürich, heute ZHDK, wurde sie bei einem Vorsprechen für die Kamera entdeckt und erhielt vom Fleck weg eine Hauptrolle im ,Tatort‘. Es folgte eine durchgehende Rolle in ,die Direktorin‘ und weitere Engagements bei Film und Fernsehen im In- und Ausland. Mit dem Film ,Schäfchen zählen’ erhielt sie eine Nomination bei den Academy Student Awards und für ihre Darstellung der Marie in ,Bill Diamond’ von Wolfgang Panzer eine Nomination für den Schweizer Filmpreis.

Bei einem breiten Publikum bekannt wurde sie mit der Serie ,Lüthi+Blanc‘ fürs SRF, und als ,Mary Carmen‘ bei DRS 3. Dafür erhielt sie den Radiopreis Prix Europa. Ausserdem moderierte sie 10 Jahre lang die ,Istorginas da buna not‘.

Sie ist weiterhin auf der Bühne und vor der Kamera tätig und eroberte ZBsp mit ,Schellen Ursli‘ die Leinwände. Und sie nahm, begeistert über die Anfrage, erfolgreich an der Tanzsendung ,darf ich bitten- Stars tanzen durch die Zeit‘ teil.

Sie kommt immer wieder gern für Theaterengagements oder Dreharbeiten zurück nach Graubünden. Zuletzt für den romanischen Film ,amur senza fin’ von Christoph Schaub, der in Sagogn gedreht wurde und am Filmfestival Locarno seine Premiere feierte.

Und jetzt ergibt sich die grossartige Möglichkeit mit ,Gott‘ und einem hochkarätigen Ensemble auf der Bühne zu stehen.

Am 12.November wird Tonia Maria Zindel im Theater Chur zusammen mit der Kammerphilharmonie Graubünden auf der Bühne stehen für das Orchestermärchen ,die drei kleinen Schweinchen‘.